SYR

Yoga Concepts


Yoga 
Yoga – was ist das?

 

Yoga heißt Einheit, Verbindung, Harmonie. Yoga ist ein uraltes ganzheitliches Übungssystem, um Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Yoga geht auf eine Jahrtausende alte indische Tradition zurück. Seit dem 19. Jahrhundert wird Yoga auch immer mehr im Westen praktiziert. Inzwischen üben weltweit vermutlich über 300 Millionen Menschen Yoga, darunter ca. 4 Millionen allein in Deutschland. Eine Yogastunde besteht aus Atemübungen, dynamischen Übungen (z.B. Sonnengruß), statisch gehaltenen Yogastellungen (Asanas), Tiefenentspannung und manchmal Meditation.

 

Brauchst du mehr Energie? Willst du dich entspannen? Willst du mehr zu dir selbst finden? Gelassener sein inmitten einer immer hektischer werdenden Welt? Rückenprobleme loswerden? Dich einfach besser fühlen? Yoga kann dir dazu verhelfen – und zu noch viel mehr!

Fast jeder, der Yoga übt, spürt mehr Energie und Lebensfreude. Yoga aktiviert Prana, die Lebensenergie. Yoga öffnet die Nadis, die Energiekanäle und aktiviert die Chakras, die Energiezentren. Auch ohne diese Terminologie zu kennen, wirst du erstaunt sein, wie gut du dich nach einer Yogastunde fühlst.


Man kann sagen, dass Yoga auf drei Ebenen wirkt:

Harmonie: Gesundheit, Entspannung, Wohlbefinden

Erweckung von Fähigkeiten: mehr Lebensenergie, geistige Fähigkeiten, Intuition

Spiritualität: Öffnung für eine höhere Wirklichkeit


Yoga fördert die Flexibilität, entwickelt die Muskelkraft, insbesondere der wichtigsten Muskeln im Rücken, im Bauch, in den Armen und Beinen. Yoga ist auch gut für die Kondition: Insbesondere der dynamische Sonnengruß und die Atemübungen
(Pranayama) verbessern die Effizienz des Herzkreislaufsystems und der Atmungsorgane. Yoga fördert die Koordination und das Gleichgewicht und hat dadurch eine gute Wirkung auf das Nervensystem.